Fatime Cetinkaya beim Niedersächsischen #uko 2022

Nachhaltig. Weiblich. Gut im Geschäft. Beim Niedersächsischen Unternehmerinnenkogress 2022 durfte ich einen Impulsvortrag über mein Business halten.
Wie können wir unsere Welt nachhaltig gestalten? Und was heißt das überhaupt?
Natürlich habe ich mich gefragt, was ich Spannendes von cekaso berichten kann. Schließlich steht Ressourcen schonen ganz oben auf der Wunschliste unserer Kund*innen.
Es geht darum, Prozesse zu vereinfachen. Logistik und Verwaltung sollen schlanker werden. Komplexe Arbeitsabläufe bitte digital einfach machen. Zu Befehl!
Dabei ist Nachhaltigkeit heute ein inflationärer Begriff. Alles und jedes soll nachhaltig sein. Doch was bedeutet das konkret für mich?
Frauen und ihr Business
In der Sparkasse Hannover am Raschplatz kamen rund 120 Unternehmerinnen zusammen, um sich darüber auszutauschen. Welche Idee steckt hinter welchem Business. Echt Spannend.
Veranstaltungen leben von den Menschen, die wir treffen. Und davon, dass wir bereit sind, etwas von uns preis zu geben. Ich sprach mit vielen tollen Persönlichkeiten.
Und ich teile meine Erfahrungen und Learnings gerne. Das hilft mir selbst, zu reflektieren und hoffentlich auch anderen.
Wir automatisieren, weil wir das Leben einfacher machen wollen!
Probleme lösen mit Klick
Unsere moderne Technik ermöglicht uns papierlose Büros. Dinge können schnell und direkt von überall organisiert und erledigt werden. Das spart Energie, Zeit und Nerven.
Vor allem schenkt uns Digitalisierung mehr Freiraum. Mehr Zeit für die wichtigen und schönen Dinge im Leben!
Der Mensch im Mittelpunkt
Muss ich ganze Abteilungen damit beauftragen, stupide Zahlen und Daten in Listen einzupflegen? Sicher nicht. Stattdessen Sinnvolles tun, beraten, den Menschen sehen.
Es klingt vielleicht paradox, dass digitale Technik uns dabei hilft, menschlicher zu sein und zu handeln. Aber genau daran glaube ich. Und so sollte es im Idealfall sein!
Viele Frauen, eine Vision
Es ist schön, andere Unternehmerinnen zu treffen und ihre Visionen der Zukunft zu hören. Übrigens: Der Spruch, wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen, stammt doch von zynischen Leuten, die meinen, schon alles zu kennen und zu wissen.
Beim Niedersächsischen Unternehmerinnenkongress habe ich Neugierde und Optimismus erlebt. Und jede Menge Stolz. Darauf, was wir erreicht haben. Darauf, dass wir eben nicht resignieren, sondern von einer nachhaltigen besseren Zukunft träumen. Und: Was noch wichtiger ist, danach handeln!
Ich habe mich über die vielen positiven Rückmeldungen zu meinem Vortrag riesig gefreut und hoffe, dass unser Blog ebenso viel Anklang findet. Schreibt uns bei LinkedIn oder ruft uns an. Es lebe der Austausch!

Kurzberatung vereinbaren

Sie wollen digital einfach machen, dann lassen Sie uns wissen, was Sie vorhaben!

 

Sie erreichen uns auch telefonisch unter: